Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

funktionale Cookies

Wir bieten einen Alternativen Login über Google und IOS an, wenn Du diesen nutzen möchtest, aktiviere bitte diese funktionalen Cookies.


Alle Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Stella
Gratismonat Button
stella
Teste jetzt 1 Monat Deine neue Flatrate, 100% kostenfrei!
Ja, ich möchte mir den Gratismonat sichern

Nein, ich möchte nicht testen.
zurück
Trailer
Kostenlos anschauen
Leicht mit Uplift
Flatrate
FLATRATE
99 Min
Ab 6 Jahren
Deutschland
2014
deutsch
Ton
preloader
Verlauf

SYSTEMFEHLER - WENN INGE TANZT

//
Filmbeschreibung

Indierocker trifft auf Idealistin, arroganter Ehrgeiz prallt auf nerdiges Öko-Strebertum – das sind Max (Tim Oliver Schultz) und Inge (Paula Kalenberg), die Helden von SYSTEMFEHLER – Wenn Inge tanzt. Klar, dass diese Kombination ein Stakkato heftiger Explosionen auslöst. Max und Inge hassen sich amtlich – spätestens seit er den ebenso erfolgreichen wie beleidigenden Song „Wenn Inge tanzt“ über sie geschrieben hat.

Weitere Hauptrollen in der erfrischend respektlosen und fetzig-dynamischen Highschool-Komödie von Wolfgang Groos (DIE VAMPIRSCHWESTERN) spielen Constantin von Jascheroff, Tino Mewes, Thando Walbaum, Jürgen Tarrach und Rock‘n‘Roll-Urgestein Peter Kraus – mit 17 Millionen verkauften Tonträgern einer der größten Entertainer Deutschlands.

Der ehrgeizige Punkrocker Max (Tim Oliver Schultz) und die Öko-Aktivistin Inge (Paula Kalenberg) können sich nicht ausstehen, seit Max sie mit dem beleidigenden Song „Wenn Inge tanzt“ vor der ganzen Schule bloßgestellt hat. Für Max und seine Mitschüler Fabio (Tino Mewes), Joscha (Constantin von Jascheroff) und Lukas (Thando Walbaum) hat sich gerade dieser Song in der Schule und der regionalen Musikszene zum echten Hit entwickelt: Die gemeinsame Band namens Systemfehler steht endlich kurz vor dem Durchbruch. Doch ausgerechnet vor dem wichtigen Gig, der ihnen einen Plattenvertrag einbringen könnte, verletzt sich Gitarrist Joscha und fällt aus. Max‘ cooler Onkel, der frühere Schlagerstar Herb König (Peter Kraus), macht einen Vorschlag: Zufällig ist Inge eine hervorragende Gitarristin und die Einzige, die kurzfristig einspringen könnte. Doch als Max sie um Hilfe bittet, stellt sie eine nicht verhandelbare Bedingung: Falls sie mit der Band auftritt, wird der Song „Wenn Inge tanzt“ aus dem Programm gestrichen. Sind die Jungs und vor allem Max bereit, den Preis für den Erfolg zu zahlen? Max muss sich entscheiden: Inge oder die Musik. Woran hängt sein Herz?

 

Ausgezeichnet mit dem "Prädikat besonders wertvoll" von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) die u. a. folgendes schreibt: "Die Musik von „Systemfehler“, eine Klasse für sich, begleitet den Film nahezu in jeder Szene und gibt ungeheuren Schwung. Dem Film gelingt es, sich immer wieder selbst als Klischee zu parodieren. Überzeugende, schnelle Dialoge, die in deutschen Komödien nicht immer selbstverständlich sind, erzeugen hier, zusammen mit der Musik, das Tempo. Die Schauspieler sind allesamt großartig besetzt und ihr Spaß am Spiel ist in allen Szenen spürbar. Die Charaktere der Figuren werden entwickelt, bleiben immer selbstironisch und damit in ihrer Albernheit großartig glaubwürdig. Der Humor wirkt deutlich subtiler als bei einer Komödie im Schülermilieu zu erwarten wäre. Weit entfernt davon, eine Klamotte oder ein „Paukerfilm“ zu sein, spürt man die Begeisterung des gesamten Teams. Die Ausstattung unterstützt die Stimmung zusätzlich aufs Beste. Das illustre im Stil der 70er Jahre eingerichtete Haus des Altstars Herb König dient samt Garten als großartige Kulisse. Bis zum Designer-Telefon stimmen alle Details. Auch die Kostüme, die besonders die weibliche Hauptfigur Inge als Öko-Aktivistin kennzeichnen, haben den richtigen Style und unterstreichen die unterschiedlichen Strömungen der Jugendkultur. Damit empfiehlt sich der Film nicht nur für die jungen, sondern auch für die jung gebliebenen musikbegeisterten Zuschauer."

preloader
Verlauf
preloader
YouTube
Facebook
Instagram
X
Telegram
VISA
MASTERCARD
PayPal
SOfort